Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Einsatzgebiet

Mit ihren 18 Trakten, 54 Stiegen, 19 Höfen und 2600 Räumen gilt die Wiener Hofburg als, einer der größten zusammenhängenden Gebäudekomplexe der Welt.

Das Einsatzgebiet der Betriebsfeuerwehr Hofburg erstreckt von der Albertina bis zum Ballhausplatz, vom Burgring bis zum Michaelerplatz bzw. Stallburggasse. Die Gebäude stammen aus unterschiedlichsten historischen Epochen und weisen insbesondere staatspolitische, museale und hoheitliche Nutzungen auf. Entsprechend der jeweiligen Nutzungsform sind die Gebäude technisch hochgerüstet und mit brandtechnischen Anlagen bestückt.

Die Betriebsfeuerwehr Hofburg ist insbesondere zuständig für die feuertechnische Überwachung der Wiener Hofburg und für die Intervention im Brandfall. Die Leitung obliegt dem Feuerwehrkommandanten. Durch den Einsatz von geschulten und motivierten Personal, die ständige Weiterbildung und die intensive Auseinandersetzung mit dem vorbeugenden Brandschutz wird ein hohes Maß an brandtechnischer Sicherheit in der Wiener Hofburg gewährleistet

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?